Volksbelustigung

Folgende Nachricht habe ich erhalten und möchte sie hier anonym dem Volk im kalten Deutschland zugänglich machen, so dass dies auch im Winter etwas zu lachen hat:

Der Strand klingt furchtbar; dieser Sand der immer in deine Cocktails landet, und natuerlich nachts keine Ruhe wegen den staendig perfekt surfbarem Wellengang. (…)

Hier haben wir seit Wochen wundervolle 10 Grad plus, und die herrlich niedrig-haengende Wolkendecke schuetzt uns vor der grellen Sonne, die sowieso immer nur blendet wenn sie scheint. Deine Qualen mit Sonnenstich, Sonnenbrand und immer Sonnenbrillen tragen muessen haben wir hier Gott sei dank nicht. Ein erfrischend kuehler Regen faellt natuerlich fast jeden Tag, und haelt die Strassen schoen sauber. Vor ein paar Wochen hatten wir hier den ersten Frost,  der all die schrecklichen Blumen getoetet hat. Da die Blumen jetzt tot sind, sind meine Allergieen spuerbar besser, und es gibt keine Bienen mehr die mich stechen koennten. Die ganzen Blaetter sind jetzt auch von den Baeumen gefallen, nach dem grossen Windsturm vor einigen Tagen. Ich finde es viel besser wenn die Baeume nackt stehen. Man kann im Wald viel weiter sehen, und hat nach oben freie sicht auf den herrlich bewoelkten Himmel.

Ist das Essen da wirklich so schlimm wie man hoert? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ein anstaendiger Deutscher sich von diesem voellig ueberwuerztem „Essen“ den sie da haben ernaehren kann. Ich habe jetzt deine Adresse, vielleich schicke ich dir ein paar Dosen Sauerkraut oder Frankfurter. Wenn du zurueck kommst, werde ich dir das geschmackloseste deutsche Festessen den du je gesehen hast vorbereiten. Es wird nichts ausser Kohl und Wurst zu sehen sein. Ach, das Wasser laeuft mir schon in den Mund zusammen!

Ich weiss, du bist ein starker junger Mann, aber du musst nicht immer so brav sein und so tun, als waere es da nicht voellig unertraeglich. Wenn du weinen willst, werde ich dich nicht weniger schaetzen.

Der Name ist dem Inhaber dieses Blogs persönlich bekannt und wird sich gegebenenfalls vor einem Narrengericht verantworten müßen!

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort to “Volksbelustigung”

  1. Liam Says:

    Alter. Das war witzig. Respekt — wer auch immer das geschrieben hat!

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: