Hari Kemerdekaan 17. Augustus di Curup

Heute war in Indonesien Unabhängigkeitstag und das wurde groß gefeiert. Angetreten war alles was es hier in Curup in den Bergen so gibt: Polizei, Bereitschaftspolizei (Brimob), Militär, alle Schultypen, die Beamten und ein Feurerwehrauto mit dessen Sirene man den genauten Zeitpunkt der Unabhängigkeit markierte.

Neben der Parade, mit Verlesen der Unabhängikeitserklärung, dem Absingen der Nationalhymne wird es auch noch einem Empfang beim Landrat geben.

Die Faszination der Indonesier mit allem militärischem

Die Faszination der Indonesier mit allem militärischem treibt manchmal schon seltsam Blüten. Hier haben sich Vater und Sohn zum Unabhängikeitstag schön gemacht und besuchen gemeinsam passend gekleidet die Parade.

Das PMI hatte einen kleinen Sanitätsposten eingerichtet in derm hauptsächlich kollabierte Schülerinnen versorgt wurden, weswegen ich auch kein gutes Bild vom Flaggenhissen habe, da ich zu der Zeit gerade mit einem Kind auf dem in den Puskesmas war. Den Vorabend haben wir mit Spagehtti kochen gefeiert, wobei die Indonesier ihre Spagethi mit einer Soja-Chilisauce und nicht mit einer Tomatensauce essen und danach sagen, dass sie jetzt gerne noch etwas Reis hätten.

Mal schauen was ich mit den übrig gebliebenen Spagetthi mache, evtl. heute aben dmit etwas Rendang?

Mehr Fotos wie immer auf meinem Flickr stream.

Bleibt für mich noch auf den gestrigen, kritischen Artikel zu diesem Thema in der NZZ hinzuweisen, der besonders die Situation in Papua thematisiert.

dich kenne ich doch

"Dich kenne ich doch", das war der Polizist dem ich das Rauchen im Büro verbieten wollte, als er bei uns im Büro war. "das ist Indonesien, du darfst mir nix verbieten, hihihi", war dann seine Antwort. Er schien erfreut, dass ich ihn wieder getroffen habe und hat mir gleich eine Kollegin gezeigt: "Schau eine Polizistin!"

Nicht nur Foto von der Polizei

"Hey mach nicht nur Foto von der Polizei!" rief mir einer der Soldaten zu, was ich natürlich gemacht habe. Ich will ja keine Problem. Die sind übrigens von der gleichen Einheit, die einst in Bengkulu während MNQ mein Wohnzimmer besetzt hat.

Am Ende der Feierlichkeiten wurden dann noch eine Gefangene freigelassen, was ganz gut ist, denn das lokale Gefängniss, nebem dem ich wohne, ist überbelegt. Und jeden morgen werde ich durch die Gebetsrufe von drei Moscheen geweckt. Under anderem auch von der Gefängniss Moschee, bei mir gegenüber. Die Herren durften auch bei der Parade antreten, angemessene Gesichter machen, dann wurden ihre Namen vorgelesen. Rechts im Bild zwei Wärter.

und glücklicherweise mußten nur sechs halkollabierte Schüler versorgt werden mußten..

Curup Pos Artikel über Flaggenzeremonie

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Hari Kemerdekaan 17. Augustus di Curup”

  1. Bericht aus Indonesien | Sebastian Müllers Blog Says:

    […] +736 m über NN, weiterreist. Haben die Niederländer auch so gemacht. Dort konnte ich der zweiten Nationalfeiertag Zeremonie innerhalb kurzer Zeit beiwohnen. Auch hier scheint die Nation wieder vor allem aus Soldaten, aber […]

  2. Celebrating the Nation: Finisch Independance Day | Sebastian Müllers Blog Says:

    […] witnessing independence Day celebrations in Malaysia, Singapore and Indonesia and writing about them on this blog, I will continue this little series with writing about the […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: