Digitales

Über die Jahre habe ich immer wieder kleinere und größere digitale Projekte gemacht. Hier findet ihr eine kleine Übersicht, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Plakatkarte (2016). App und Website zum schnellen Erfassen von Wahlplakaten. Derzeit überlegen wir uns in welcher Form wir diese Anwendung weiterführen. Siehe: https://plakatkarte.de/

Feinstaub-Sensor-Bastel-Workshops (2017). Anleitung und Organisation von zahlreichen Feinstaubsensor-Workshops für Erwachsene, Schüler*innen, Senioren, in Freiburg, Kehl, Lörrach, Basel und Aufbau des Freiburger Bürger Feinstaub Meßnetzes. Siehe: http://fudder.de/warum-du-dir-einen-feinstaubsensor-basteln-solltest–136063052.html und http://freiburg.maps.luftdaten.info

Aufbau des Freiburger The Things Network und der Community: (ab 2018) Aufbau des Freiburger TTN Netzes mit derzeit ca. 20 Gateways, Abdeckung von weiten Teilen der Stadt. Veranstaltung diverser Workshops zum Basteln von Passagierzählern, Geigerzählern und anderen Anwendungen.Siehe: https://www.thethingsnetwork.org/community/freiburg-im-breisgau/
Derzeit neue Gateway auf der Bergstation, Abdeckung von weiten Teilen der Stadt., Ausbau im Umland mit Partnern.

„Wie Wars: Wie hat sich Freiburg unter Dieter Salomon verändert?“ (2018), interaktives Werkzeug um statistische Entwicklungen leichter nachvollziehbar zu machen. Umsetzung nach einer Vorlage der New York Times. Siehe: http://wiewars.sbamueller.de/

Fahrradtracker (2018) Gewinn des Hackatons 2018 mit dem Fahrradtracking Projekt. Einbindung bestehender günstiger TTN Hardware in ein Tracking System, über das Freiburger The Things Network. Siehe: https://sbamueller.wordpress.com/2018/06/24/build-your-own-bike-tracker-with-ttn/

„Wahltinder“ (2019), Aufbau eines interaktiven Werkzeugs nach dem Vorbild der Dating Platform Tindr um Bürgern eine spielerische Information über das Abstimmungsverhalten der Fraktionen bei Gemeinderatsentscheidungen zu ermöglichen. Nach einem schwedischen Vorbild. Derzeit in der Testphase. Siehe: http://sourisr.kapsi.fi/freiburg/

PaxCounter – der DIY-Personenzähler, Artikel im Make Magazin (2019), „wir bauen aus günstiger Hardware einen eigenen Personenzähler, der clever die Abstrahlungen von Handys nutzt und die Zahlen per LoRaWAN überträgt.“ Artikel im Heise Magazin und Vortrag auf der The Things Conference 2020 in Amsterdam.Siehe: https://www.heise.de/select/make/2018/6/1545374817139048

Freiburger mobiler Feinstaub Sensor (2019). 2018 haben wir einen mobilen Feinstaubsensor entwickelt, der seine Position per GPS kennt und das auf einem Pi 0w speichert. Ich wurde von einem Freiburger Entwickler kontaktiert, der bisher anonym bleiben möchte und das Projekt mit einem sehr guten Programm weiter geführt hat. Derzeit versuche ich ihn zu einer Veröffentlichung via GitHub und Homepage zu bewegen.

WahlChilli zur Kommunalwahl 2019 in Freiburg. Basierend auf den Thesen der Redaktion des Stadtmagazins Chilli habe ich einen Wahl-O-Mat gebaut. Dieser ergänzt den Wahlkreis 100% Wahl-O-Mat (auch von mir: https://wk100.sbamueller.de/) und den Kommunal-O-Mat der Landeszentrale für politische Bildung (nicht von mir: https://www.kommunal-o-mat.de/) Siehe: https://wahlchilli.sbamueller.com/

Was geht ab in #Wernigerode? (2019) Basierend auf dem Adafruit Internet of Things Printer (siehe: https://learn.adafruit.com/pi-thermal-printer/overview) und dem Studio Johey Projekt Smartes Brett (http://studio-johey.de/smartesbrett-0-9/) haben wir für die DB Mindbox Bahnhof Wernigerode Challenge einen Drucker im Bahnhofsgebäude vorgeschlagen, der aktuelles über Wernigerode ausdruckt. Für den Vorschlag wurden wir mit einem Preis ausgezeichnet.

Open Departure Display (2019)
Um und im Bahnhof gibt es Wartesituationen bei denen Menschen die Abfahrt der Züge & Busse im Auge behalten wollen und über Verspätungen informiert werden möchten. Wir haben ein einfach zu konfigurierendes Rasperry Pi Image vorgeschlagen, das diese Informationen aus dem IRIS System der Deutschen Bahn zieht und auf einem (recycelten) Monitor anzeigt. Für den Vorschlag wurden wir bei der DB Mindbox Challenge Wernigerode mit einem Preis ausgezeichnet. (siehe: https://dbmindbox.com/de/db-challenge/challenge/digitale-tourismusinfos-der-zukunft)

Reisendeninformationssystem auf Touchbasis im Bahnhof Wernigerode (2019) Zusammen mit drei Startups, unterschiedlichen Stakeholder am Bahnhof und verschiedenen Abteilungen der Deutschen Bahn haben wir einen interaktive Tourismus Informationsplatform auf Basis eines Touchterminals realisiert. Das System wurde im Dezember 2019 getestet und soll im Jahr 2020 weiter entwickelt werden um es dann im Bahnhof dauerhaft aufzustellen.

Ich druck mir Freiburg (2019) Basierend auf den LoD2 Daten des Laserscans der Innenstadt, konnte ich rund um das Stadtjubiläum mit einem 3-D-gedruckten Modell der Innenstadt in unterschiedlichen Größen experimentieren. Das Modell wurde auf dem 900 Jahre Weihnachtsmarktstand der Stadt Freiburg ausgestellt und beim Jahresauftakt der Stadtbücherei aufgestellt. Siehe: https://sbamueller.wordpress.com/2019/10/27/ich-3-d-druck-mir-freiburg/

CO2 Ampeln Bastelworkshops (2020) Anleitung und Organisation von CO2 Ampel Workshops für Erwachsene, Schüler*innen, Senioren. Siehe: https://fudder.de/an-diesem-donnerstag-kann-man-co2-ampeln-fuer-innenraeume-basteln


%d Bloggern gefällt das: