Posts Tagged ‘Seattle’

Seattle

20. September 2011

Seattle, eine Stadt in der es sich lohnt schlaflos zu sein, nicht aber weil es so schlimm wäre, nein sondern um eine der sicher schönsten Städte Nordamerikas zu sehen. Pittoresk gelegen zwischen Bergen und dem Meer, tief im Grünen. Gut damit es so grün ist regnet es auch viel und ist auch oft bedeckt aber sonst. Natürlich haben wir die ganzen Touristensachen gemacht, waren auf der Space Needle und haben Muscheln gegessen:

Natürlich hat auch ein Besuch im Museum of Flight, Boeings Hausmusem nicht gefehlt. Ist auch ordentlich militaristisch, aber es gibt auch eine alte Präsidentenmaschiene und eine alte Concorde zu sehen.

Das ganze krönte dann auch noch ein Sonenuntergang über dem Puget Sound.

Leider sind wir dann auch schon viel zu früh durch Regenwetter, weitergefahren hier nach Seal Rock, über eine ganz pitoreske Landstrasse. Und die Natur hier ist so eine Mischung aus Scharzwald aber mit Küste, also so wenn Frankreich nicht wär und Freiburg läg am Meer.

Werbeanzeigen

From Boston to Seattle via Chicago (by train)

16. September 2011

The grand voyage from coast to coast started on Monday, three nights ago in Boston. I had arrived by a crappy US Airways flight from Frankfurt via Philadelphia the night before. Before I left with the Lake Shore Limited to Chicago I deceided to visit the JFK Memorial. The picture was taken from the inside of the amazing building (Thanks I.M. Pei).

Then with the said Lake Shore Limited it took me about 22 hours to arrive in Chicago. For one night the reclinng seat was OK and you have plenty of space and all the Americans I met on the way were really niece.

A short break for lunch and a elevator ride up the Sears Tower was just the right thing to do in the 4 hours in between changing trains. I entered the Empire Builder and off we went for the two nights to Seattle, across an long an empty stretch of America. (more…)