Posts Tagged ‘Weltwärts’

Lomba Curup

3. August 2010

Letztes Wochenende war die große Übung in Curup. Eigentlich gar nicht in Curup dieser lieblichen sumaterischen Bergstadt, sondern in einem kleinen Dorf über dem Fluß beim Puskesmas, der Dörflichen Gesundheitsstation. Die hat eine grosse Wiese vor dem Haus und da kann man schön viele Zelte aufbauen und ganz viele Jugendliche unterbringen. (more…)

Curup

12. Juni 2010

Seit einigen Tagen bin ich nun hier in Curup in den Bergen. Curup ist etwa 4 Stunden mit dem Bus oder Auto von Bengkulu weg und angenehm kühl. Daher Nachts hat es so 20 °C und Tags nicht mehr als 30 °C.

Hier ist alles viel kleiner und noch ländlich-indonesischer als in Bengkulu.

Ich wohne bei einer älteren Dame, die ein großes Haus besitzt, mit Haushaltshilfe und einem Gärtner, und einem Auto. Sie ist also nach indonesischn Verhältnissen nicht gerade arm. Ihre vier Söhne sind allesamt bei der Polizei, Luftwaffe und dem Heer. (more…)

Freiwilligendienste weggekürzt

10. April 2010

Vor kurzem bekam ich Nachricht, dass wir die letzten Freiwilligen sein werden, die vom DRK Landesverband Badisches Rotes Kreuz hier nach Indonesien entsand werden. Was die genauen Hintergründe dieser Entscheidung sind, ist mir nicht bekannt, ich vermute das es aber mit den Kürzungen durch die Koalition beim aktuellen Haushalt und der Tatsache, das wir sicher einer der kompliziertesten und für das DRK teuersten Freiwilligendienste sind.

Hier die Meldung von der Website der Grünen Jugend:

Freiwilligendienste weggekürzt

Auch ganz praktische Auswirkungen hat der neue Haushalt auf die Situation von vielen Jugendlichen. Jährlich absolvieren viele junge Menschen ihre Freiwilligendienste im Ausland. In Zukunft dürften nur noch wenige Jugendliche diese Chance nutzen können. Bei dem erfolgreichen Weltwärtsprogramm hat die Koalition satte 11 Millionen Euro gekürzt – das sind 25 Prozent des Gesamtetats von Weltwärts, womit das gesamte Programm in Gefahr gerät. Auch beim FSJ und Zivildienst im Ausland wird massiv gespart werden. (Quelle: Grüne Jugend)

Urlaub & Quartalsbericht

31. März 2010

Das Quartal ist heute zu Ende und daher ist wiedermal ein formaler Bericht an den DRK Landesverband Baden und dann auch an das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit fällig. (PDF) Weltwärts_Bericht_Quartal 2 englisch

Gerade vor diesen Nachrichten: Freiwilligendienste weggekürzt

Auch ganz praktische Auswirkungen hat der neue Haushalt auf die Situation von vielen Jugendlichen. (…) Bei dem erfolgreichen Weltwärtsprogramm hat die Koalition satte 11 Millionen Euro gekürzt – das sind 25 Prozent des Gesamtetats von Weltwärts, womit das gesamte Programm in Gefahr gerät.
(Quelle Grüne Jugend) ist es wichtig, dass die Freiwilligen berichten was sie tun und wo Erfolge und Herausforderungen dieses Programms liegen.

Vom 31.3. bis 20.4. werde ich in Australien im Urlaub sein. Nach10 Jahren besuche ich meine alten Gastfamilie aus den Schüleraustauschzeiten und diverse Freunde und Bekannte dort.

Von Bengkulu fliege ich Jakarta, von dort mit Royal Brunei nach Brisbane über Banda Sari Begawan (Brunei). Ich bin dann in Brisbane, der Sunshine Coast, Melbourne und auf einer kleinen Insel „Thursday Island“ in der Torres Strasse, nördlich von Quensland. Laut Google werde ich rund 21800 km reisen!


Wahrscheinlich werde ich in dieser Zeit nicht so viel bloggen.

Von hier aus kommt, man recht günstig nach Australien, ist halt auch nicht so weit. Ich habe noch eine kleine Karte der Reise angefügt.

Halbzeitseminar

3. März 2010

Wir haben ganz fleissig für das Halbzeitseminar geplant. Ich habe sogar versucht einen Indonesischen Brief zu schreiben, nur leider hat kein Indonesier ihn verstanden. So dass ich ihn jetzt einem der Indonesischen Mitarbeiter vom DRK hier gegeben habe, der ihn übersetzt. Zeitlich sind wir früh dran, da ich aber im April in Urlaub in Australien bin und Jerome ab 10.3. in Urlaub auf Bali mit seiner Familie, wollten wir es noch vorher abhalten.

Das Seminar findet am 3. & 4. März hier in Bengkulu statt mit den Leuten die hier beim DRK Arbeiten, sowohl Delegierte als auch Indonesier, sowie den Angestellten und Freiwilligen vom Indonesischen Roten Kreuz hier. Vom 8.-10. März sind wir dann in Jakarta und besprechen, dort die Angelegenheiten mit dem Leiter der Mission des DRK in Indonesier. (more…)