Wählen gehen: 16 – 18 Jährige Freiburger Überdurchschnittlich!

22. Juli 2014

Junges Freiburg beim Erstwähleraktionstag

Während viele dramatisch besorgt waren, wenn die 16 jährigen wählen, dann sinkt die Beteiligung an der Kommunalwahl noch mehr. Hat sich jetzt in Freiburg genau das Gegenteil gezeigt: 58 Prozent der 16- und 17-jährigen Erstwähler haben bei Kommunalwahl ihr Wahlrecht genutzt – mehr als in jeder anderen Stadt in Baden-Württemberg und die Wahlbeteiligung der 16- und 17-jährigen lag hier mit besagten 58 Prozent deutlich über der allgemeinen Beteiligung (51,4 Prozent) –auch das ist in Baden-Württemberg einzigartig.

Das zeigt, dass der Freiburger Erstwähler Aktionstag im Rathaus eine gute Sache war. Aber auch die attraktiven Angebote der Parteien und Listenvereinigungen mit zahlreichen jungen Kandidaten, endlich auf fast allen Listen und vorderen Plätzen, eben auch wichtig sind um junge Menschen zum wählen zu bringen.

Genaue Daten in den angehängten Pressemitteilungen der Stadt Freiburg:

16-07 abi erstwähler rekord (PDF)

16-07 anlage zu pm abi erstwähler rekord (PDF)

neue Fraktionsgemeinschaft für Junges Freiburg

11. Juli 2014

So langsam neigt sich meine Tätigkeit im Gemeinderat in Freiburg nun dem Ende zu. Sergio und Lukas haben einen neuen Partner gefunden: Coineach McCabe von der Grün Alternativen Freiburg (GAF) und Simon Waldenspuhl von der Partei.

Ich wünsche der neuen Gruppe und der Wählervereinigung viel Glück und Erfolg bei der Durchsetzung unserer Ziele und Projekte in den nächsten Jahren.

Und wie sage ich in der Pressemitteilung von Junges Freiburg: Stadtrat Sebastian Müller sagt: “Es ist angemessen und sinnvoll, dass die neuen Stadträte von Junges Freiburg ihre eigenen Entscheidungen treffen und ihren Weg gehen. Ich habe sie als Teil der Wählervereinigung beraten.”

Am Ende waren noch Die Grünen und diese Doppelkombination im engeren Rennen. Nachdem die SPD und auch die Kulturliste ausgeschieden waren. Es gab auch Gruppierungen von denen uns signalisiert war, das sie keine Interesse an der Bildung einer Fraktionsgemeinschaft hatten.

Ich habe versucht die Konsequenzen und Folgen der Entscheidung für beide Partner aus meiner Sicht darzustellen. Schlußendlich müßen aber die neuen Gemeinderäte entscheiden und auch die Entscheidung von der Wählervereinigung getragen werden. Sicher haben wir uns das nicht leicht gemacht und über alles lange diskutiert. Ich habe es aber nicht zu bestimmen.

Sicher hätte es auch gute Argumente für eine Fortsetzung der Partnerschaft mit den Grünen gegeben. Wir stehen denen auch in vielen Punkten sehr nahe. Gerade bei den Jugendthemen haben wir auch in den Wahlprogrammen große Überschneidungen. Sicher gibt es aber auch gute Gründe in einer kleineren Gruppierungen zu arbeiten. Möglicherweise hat auch eine gewisse Anti-Grüne Stimmung, die ich derzeit in Freiburg spühre oder auch das Verhältnis zu meiner Vorgängering bei der Entscheidung eine Rolle gespielt.

beim Verhandeln für eine neue Fraktion

beim Verhandeln für eine neue Fraktion

Die Badische Zeitung zu dem Thema:

“Wir wollen nicht die jungen Grünen sein” (veröffentlicht am Fr, 11. Juli 2014 15:36 Uhr auf badische-zeitung.de)

Neue Bündnisse: So sortiert sich der Freiburger Gemeinderat (veröffentlicht am Fr, 11. Juli 2014 07:14 Uhr auf badische-zeitung.de)

“Junges Freiburg” trennt sich von den Grünen – eine kleine Überraschung (veröffentlicht am Fr, 11. Juli 2014 auf badische-zeitung.de)

 

 

Urs und Sebastian stellen ihren Artikel vor

21. Juni 2014

sbamueller:

Bericht vom Besuch in Tübingen

Ursprünglich veröffentlicht auf Studiengruppe Jugendbeteiligung:

IMG_4772

Sebastian und Urs haben am Freitag ihr Konzept für Artikel zum Thema Jugendbeteiligung vorgestellt. Bis er dann tatäschlich geschrieben wird, wird es noch ein wenig dauern, wir haben auch noch Zeit. Aber das Konzept steht schonmal und wir freuen uns: Vortrag_Uni_Tuebingen_Beteiligung_ohneBilder

Das Thema Jugendgemeinderat bekommt übrigens seinen eigenen Artikel, da freuen wir uns auch drauf.

Weil der Text zum Thema Kinderbeteiligung nicht so gut leesbar ist, hier nochmal das Foto. Draufklicken dann wird es größer:

IMG_2662

Jörg Tremmel hat einen sehr spannenden Aufsatz zum Thema: Kinderwahlrecht und Demokratie geschrieben. (Link)

Original ansehen

Junges Freiburg auf der Suche nach neuen Partnern (im Gemeinderat)

16. Juni 2014

ist derzeit Junges Freiburg. Bzw. die beiden neu gewählten Stadträte von Junges Freiburg, Sergio Schmidt und Lukas Mörchen. Dazu reden sie mit allen Gruppen die im neuen Gemeinderat verterten sind.

Bei den Gesprächen bin ich nicht dabei. Sicher stehe ich wenn ich gefragt werde, den beiden mit Ratschlägen und mit Fragen an sie zur Verfügung aber ich werde mich dabei nicht einmischen. Ich nehme auch nicht an den Gesprächen teil. Schlieslich müßen die beiden mit ihre Partnern die nächsten 5 Jahre Zusammenarbeiten.

Daher werden wir uns genug Zeit lassen, mit Allen sprechen. Derzeit sind wir noch in der ersten Runde der Gespräche. Daher wird das ganze noch sicher 2 Wochen dauern. Die Gemeinderäte werden nicht alleine entscheiden , sondern beziehen da die Wählervereinigung mit ein.

Wer kommt zu Lukas (und Sergio) auf das orangene Sofa?

Linksammlung für den Juni

15. Juni 2014

Auch meine Schüler_Innen sind der Meinung ich sei ja kein Lehrer und könne deshalb keine richtigen Strafarbeiten und so geben. Auch auf dem Blog der Süddeutschen kämpft man mit dieser Problematik.

Auch die BBC hat ne schöne Serie zur Arbeit im Rettungsdienst.

Auch aus Britanien kommt eine Kurzgeschichte von Charls Stross einem der Meister der boshaften und unterhaltsamen gegenwärtigen fantastischen Literatur.

Und im Guardian gibt es ein Anti-Bart Text.

Der NDR erklärt mit einem Monty-Phyton ähnlichen Video, was die EU je für uns getan hat!

Ulrich Beck erklärt warum Deutschland zu mächtig für die EU geworden ist, im Interview mit dem Guardian.

Die zweite Folge von Junior Paramedics:

 

 


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 329 Followern an